KGS Paulusschule Bonn

Schulbücherrei

Seit Mitte Februar 2018 hat unsere Schulbücherei geöffnet! Darüber freuen sich besonders unsere Schüler und Schülerinnen!

 

Zielsetzung

Zwei zentrale Aufgaben im Bereich des schulischen Lesenlernens sind u.a. die Förderung der Lesemotivation und des Leseverständnisses. Ergänzend zum Lesekompetenzerwerb im Rahmen des Deutschunterrichts und des Förderangebots „Lesereich“ bietet die Schulbücherei der Paulusschule den SuS (=Schüler/innen) die Möglichkeit, sich interessengeleitet mit dem Medium Buch auseinanderzusetzen. Ziel ist es, durch ein vielfältiges, ansprechendes Angebot dazu beizutragen, bei SuS Leseinteresse zu wecken sowie Lesemotivation und ein beständiges Leseverhalten mitaufzubauen.

 

Unterbringung und Ausstattung  

Zwei zentrale Aufgaben im Bereich des schulischen Lesenlernens sind u.a. die Förderung der Lesemotivation und des Leseverständnisses. Ergänzend zum Lesekompetenzerwerb im Rahmen des Deutschunterrichts und des Förderangebots „Lesereich“ bietet die Schulbücherei der Paulusschule den SuS (=Schüler/innen) die Möglichkeit, sich interessengeleitet mit dem Medium Buch auseinanderzusetzen. Ziel ist es, durch ein vielfältiges, ansprechendes Angebot dazu beizutragen, bei SuS Leseinteresse zu wecken sowie Lesemotivation und ein beständiges Leseverhalten mitaufzubauen.

 

Buchbestand und Kennzeichnung

Der Grundbestand der Bücherei umfasst zurzeit etwa 260 Exemplare und geht auf eine Buchspende der Post-AG zurück. Die Bandbreite der Bücher reicht von Sachbüchern, über Bilderbücher zu erzählender Kinderliteratur in unterschiedlichen Lesestufen.

Längerfristig soll der aktuell eher kleine Bestand durch Buchspenden und Anschaffungen erweitert werden. Die vorhandenen Bücher sind für die Ausleihe fortlaufend num­meriert und mit Farbpunkten für die verschiedenen Lesestufen markiert:

 

 Lesestufe

Farbmarkierung

Zielgruppe/Textmerkmale

  1.  

gelb

Bilderbücher mit wenig Text

  1.  

rot

Für Leseanfänger: Große Schrift, geringer Textumfang

  1.  

blau

Für fortgeschrittene Leseanfänger: mehr Text

  1.  

grün

Für fortgeschrittene Leser: Kleinere Schriftgröße, viel Text und kaum Bilder

  1.  

schwarz

Für Leseprofis: Längere und anspruchsvollere Texte

 

Die Farbmarkierungen sollen es den Kindern erleichtern, ein geeignetes Buch für ihre Lesestärke zu finden. Darüber hinaus erhalten sie natürlich - besonders bei den ersten Büchereibesuchen - die Unterstützung ihrer Klassenlehrerin und des Ausleihteams. Um den SuS das einfache Auffinden eines Buches, das ihren momentanen Leseinteressen entspricht, zu ermöglichen, sind die Bücher nach inhaltlichen Themen sortiert aufgestellt:

 

Themenbereich

Kennbuchstabe

Abenteuer

A

Bilderbuch

B

Conni-Buch

C

Detektivbuch

D

Fußballfieber

F

Hexen, Monster und Gespenster

G

TV- und PC-Helden

H

Kinder dieser Welt

K

Starke Mädchen

M

Pferdebuch

P

Sachbuch

SB

Schule

SCH

Tagebuch

T

Vorlesebücher

V

Bild-Wörterbuch

W

 

 

Organisation der Buchausleihe

Öffnungszeiten

Da der Raum, in dem die Schulbücherei untergebracht ist, innerhalb der schulischen Unterrichtszeiten zum überwiegenden Teil für Förderunterricht genutzt wird, ist eine Buchausleihe zurzeit freitags für 3 Stunden möglich.

Die SuS jeder Klasse der Jahrgänge 2-4 können einmal in zwei Wochen zu einer bestimmten festgelegten Zeit in kleinen Gruppen in die Bücherei kommen.

In dieser Zeit können sie sich in der Bücherei umsehen, ein Buch auswählen und das gewünschte Buch für zwei Wochen ausleihen. Falls erforderlich, kann die Ausleihfrist auch einmalig für zwei Wochen verlängert werden.

 

Personelle Betreuung

Die Ausleihe der Bücher wird ehrenamtlich durch eine Gruppe von Eltern übernommen.

Während der Ausleihzeiten stehen in der Regel zwei Personen für die Beratung der SuS, für die Ausleihe, Rückgabe und für die Wiedereinordnung zurückgegebener Bücher zur Verfügung.

Um z.B. bei Erkrankung der helfenden Eltern eine Öffnung der Bücherei zu gewährleisten, sorgen sie selbstständig über eine Telefonliste für eine Vertretung. Alle Büchereimitarbeiter wurden zuvor in die Bücherei eingewiesen und können Verleih und Rückgabe durchführen. Einmal im Halbjahr findet ein Treffen aller beteiligten Büchereimitarbeiter statt. Dies dient dem Erfahrungsaustausch, der Sammlung von Ideen und Verbesserungsvorschlägen.

Die zuständigen Lehrpersonen übernehmen die regelmäßige Kontrolle der Ausleihlisten und geben im Fall einer Leihfristüberschreitung eine Rückgabeerinnerung oder ggfs. Mahnungen an die Klassenleitung des ausleihenden Kindes weiter. Außerdem kümmern sie sich um die Aufnahme und Kennzeichnung neuer Buchtitel für die Bücherei.

 

Ausleih-/Rückgabe-/Mahnungsprozedere

Da es sich noch um eine eher kleine Bücherei handelt, wurde für den Anfang darauf verzichtet, den Bücherbestand per Computer zu erfassen und die Ausleihe mittels Computer zu organisieren.

Stattdessen sind alle Bücher in einem Buch mit einer fortlaufenden Nummer inventarisiert.

Für die Buchausleihe gibt einen Ordner, der eine spezielle Klassenliste jeder Klasse der Schule enthält, in die die Büchereimitarbeiter hinter dem jeweiligen Namen des Kindes die Nummer des gewünschten Buches und das Entleihdatum bzw. Verlängerungsdatum vermerken können. Hier wird auch die (endgültige) Rückgabe eines Buches vermerkt.

Wird ein Buch nicht rechtzeitig zurückgegeben oder verlängert, erfolgt eine Information der Klassenlehrer, die die betreffende/n SuS mündlich erinnern. Nach mehreren mündlichen Rückgabeerinnerungen erfolgt eine schriftliche Mahnung an die Eltern.

Grundsätzlich ist das Entleihen der Bücher kostenlos, verlorengegangene oder stark beschädigte Bücher sind durch die Eltern zu ersetzen.

 

Büchereiregeln

Damit sich alle in der Bücherei wohl fühlen, gelten folgende Regeln:

·         Ich verhalte mich leise, damit ich andere Kinder nicht störe!

·         Essen und Trinken ist in der Bücherei nicht erlaubt.

·         Ich darf mir alle Bücher anschauen.

·         Mit jedem Buch gehe ich sorgsam um, denn andere Kinder wollen es auch noch lesen.

·         Bücher, die ich nicht ausleihen möchte, stelle ich wieder an die richtige Stelle im Regal zurück.

·         Wenn ich ein Buch ausleihen, verlängern oder zurückgeben möchte, gehe ich immer zuerst zum   

          Bücherdienst.

·         Ein Buch, das ich lesen möchte, kann ich für 2 Wochen ausleihen. Wenn ich das Buch länger

          ausleihen möchte, kann ich es einmal verlängern.

·         Wenn ich ein Buch beschädige oder verliere, müssen meine Eltern es ersetzen.