Elternbrief Testung

Liebe Eltern,

endlich können wir an der Schule auch Corona-Schnelltests für die Kinder anbieten. Eine Lieferung mit den ersten Tests erreichte uns am Freitag.

Dies ist für uns alle eine neue Situation, vor allem für die Kinder. Wir möchten die Kinder, und auch Sie als Eltern, bestmöglich darauf vorbereiten.

Es besteht eine Testpflicht zweimal pro Woche

Das Testen ist ein weiterer Baustein im Kampf gegen das Virus. Infizierte Personen sollen schnell erkannt werden und so weitere Ansteckungen vermieden werden. Das Schulministerium hat deshalb entschieden, das Testen verpflichtend einzuführen. Kinder, die nicht zwei Mal in der Woche getestet werden, dürfen nicht am Präsenzunterricht oder an der Betreuung im Distanzlernen in der Schule teilnehmen (s. Schulmail). Auch LehrerInnen, OGS-MitarbeiterInnen und weiteres Schulpersonal sind zur Testung verpflichtet.

Mit welchem Test werden die Kinder und wir in der Schule getestet?

Wir haben sogenannte Antigen-Schnelltests (Clinitest) der Firma Siemens Healthineers erhalten. Getestet wird über einen Nasenabstrich. Das Testergebnis liegt nach ca. 15 Minuten vor. In diesem Video können Sie die sehen, wie die Testung funktioniert: https://www.youtube.com/watch?v=b11L1odMNbk

Wer führt die Testung durch?

Der Selbsttest darf nur von den Kindern selbst durchgeführt werden. Sobald alle Kinder einer Gruppe da sind, erhält jedes Kind das Material an seinen Platz. Dann werden alle gemeinsam den Test durchführen. Die Lehrkraft wird das Testergebnis ablesen.

Wann werden die Kinder getestet?

In der Betreuung (ab dem 12.4.) werden die Kinder am Dienstag und am Donnerstag getestet. Wenn der Wechselunterricht startet, werden die Kinder am Dienstag und Donnerstag oder aber am Montag und Mittwoch (je nachdem, in welchem Jahrgang Ihr Kind ist) getestet. Die Testung erfolgt dann im Präsenzunterricht.

Gibt es Alternativen zur Testung in der Schule?

Wir wissen und können nachvollziehen, dass manche von Ihnen nicht möchten, dass ihr Kind sich in der Schule testet. In dem Fall haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind zu einem Testzentrum zu begleiten. Auf der Internetseite der Stadt Bonn finden Sie alle Testzentren der Stadt: https://www.bonn.de/themen-entdecken/gesundheit-verbraucherschutz/informationen-zu-coronavirus-testungen.php

Das von hier aus nächste Testzentrum befindet sich Bonn-Tannenbusch in der Hohe Straße 85. Hier müssen Sie vorher einen Termin vereinbaren, was über diese Internetseite geht: https://schnelltest-bonn.de/

Nach der Testung bekommen Sie einen Nachweis, wenn Ihr Kind negativ getestet wurde. Diesen müssen Sie uns vorlegen.

Jede/r hat die Möglichkeit, sich hier einmal in der Woche testen zu lassen. Für Schulkinder sind zwei Tests pro Woche notwendig. Mir liegen keine Informationen vor, wie teuer der zweite Test pro Woche ist oder ob dieser für Schulkinder ebenfalls kostenlos ist.

Wir dürfen Ihnen keine Tests mit nach Hause geben, damit Sie Ihr Kind selber testen können. Auch ein von Ihnen selbstgekaufter und zu Hause durchgeführter Test ist nicht ausreichend.

Wie kann ich mein Kind auf die Testung vorbereiten?

Am schwierigsten wird es aus unserer Sicht sein, dass die Kinder den Abstrich in der Nase richtig vornehmen. Es ist sicherlich gut, wenn Sie dies, z.B. mit einem Wattestäbchen, zu Hause üben. Das wird den Kindern Sicherheit vermitteln und ihnen die erste Aufregung nehmen.

Was ist, wenn der Test meines Kindes positiv ist?

Bitte besprechen auch Sie mit Ihrem Kind, dass sich niemand ein positives Testergebnis wünscht, es aber jeden treffen kann. Wir möchten unter keinen Umständen, dass es zu Stigmatisierungen von infizierten Kindern kommt. Auch wir werden in der Schule nochmal thematisieren, dass sich jede und jeder eine Infektion einfangen kann. Die Kinder dürfen keine Ängste entwickeln, weder vor einer Infektion, noch vor dem Gefühl, dass sie herausgeführt werden bei einem positiven Ergebnis. Kinder können sich dann ausgeschlossen fühlen. Hier hilft es, wenn man vorher über ein solches Szenario redet und darüber, dass das jedem Kind widerfahren kann.

Sollte ein Kind positiv getestet werden, wird es von uns in einem eigenen Raum betreut. Wichtig ist, dass Sie als Eltern dann erreichbar sind! Wenn Sie Ihr Kind abholen, lassen Sie bitte in einem Testzentrum oder bei Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin einen PCR-Test durchführen. Ist es wirklich infiziert, wird Ihr Arzt oder Ihre Ärztin alles Weitere veranlassen. Bitte informieren Sie auch uns über ein positives Testergebnis: 110851@schule.nrw.de

Wir hoffen, dass wir Ihnen hiermit die wichtigsten Fragen beantworten konnten und Sie die Kinder und uns bei dieser weiteren Neuerung unterstützen. Auch für uns ist dies kein Alltagsgeschäft und wir bemühen uns, uns immer wieder auf alle Umstände gut und rechtzeitig einzustellen.

Herzliche Grüße

Silja Zilleken und Stefanie Felgenhauer